03-04.07.2015

Bei 40,2°C war das selbstkühlende Fass sehr knorke und konnte uns nicht besser auf den späteren Auftritt vorbereiten. Die für norddeutsche Verhältnisse extreme Hitze machte uns allen zu schaffen. Außer Martin, Martin hat die Hitze weggerockt. Der unglaublich heiße Typ kann auch durch übertriebenste Temperaturen nicht an Sexyness übertroffen werden. Ganz im Gegensatz zu dem Typen am Schlagzeug. Der konnte mit der, von Martin ausgestrahlten, Sexyness auf der Bühne nicht umgehen und verlor kurz vor Ende des Konzertes leider, für ein paar Sekunden, die Kontrolle über seinen Körper. Opa Schubi, der nun schon kurz vor der Rente steht, meisterte durch den ständigen Beistand eines kühlen Bieres und eines Handtuches, diese Bedingungen äußerst souverän.
Unser Waldemar Dering alias "W4ld1n4tor" konnte aufgrund der Hitze einige Textzeilen durch "FESTIVAAAAL" ergänzen und steigerte somit die Qualität unserer geistigen Message, oder so.
Der Bass konnte nur durch die Abwesenheit von Lautstärke beim extra eingebauten Basssolo glänzen.
Geiles Festival, wir meinen natürlich, FESTIVAAAAAAAL!.


Fotos des Konzertes BurningQ-Homepage





Copyright - Line of Fate